Die beste Reisezeit für einen Urlaub auf Teneriffa

Wann ist die beste Reisezeit für einen Urlaub auf Teneriffa?

Die Kanarischen Inseln sind einige der wenigen Urlaubsgebiete, wo es das ganze Jahr über möglich ist, einen "Sommerurlaub" zu erleben. Hier ist also das ganze Jahr über Reisezeit.

Für viele Reiseziele ist die beste Zeit für einen Urlaub der Sommer. Ansonsten ist es meist etwas zu kalt um sich an den Strand zu legen oder das Wetter ist zu durchwachsen. Andererseits gibt es auch Reiseziele, die Du im Sommer eher meiden solltest, da es zu dieser Jahreszeit unerträglich heiß sein kann. Hier wäre eher eine Reise im Frühjahr oder Herbst zu empfehlen.

Wäre es nicht schön, wenn man das ganze Jahr über einen Strandurlaub machen kann? Die Kanarischen Inseln, und speziell Teneriffa, sind hierfür ganz besonders gut geeignet. Durch die Nähe zum Äquator sind die Temperaturen hier immer etwas höher als in Europa und unterliegen das Jahr über kaum Schwankungen. Im Sommer sind die Temperaturen selten über 30 °C und auch im Winter herrschen noch angenehme Temperaturen um die 20 bis 25 °C vor. Die Wassertemperatur beträgt im Sommer ca. 22 °C und im Winter hat das Wasser immerhin noch eine Temperatur von 19 °C.

Die beste Reisezeit für ausgiebige Wandertouren ist übrigens das Frühjahr. Dann sind die Wiesen und Hänge mit einem wundervollen Blütenteppich überzogen.

Am Abend weht auf Teneriffa oft ein frischer Wind. Daher solltest Du auch ein paar warme Sachen mit im Gepäck haben. Zudem kann es in höheren Lagen auch ziemlich kalt werden. Auf Höhe des Teide liegen die Temperaturen am Morgen auch im Sommer oft um den Gefrierpunkt.

Mit Regen ist (gerade im Süden) nicht zu rechnen. Im Norden können die Passatwolken einzelne Tropfen fallen lassen. Von Oktober bis April gibt es ungefähr fünf Regentage im Monat. Hier ist mit kurzem, aber kräftigem Regen zu Rechnen. Im Sommer regnet es oft überhaupt nicht.

Die Passatwolken bleiben oft an den Bergen hängen und sorgen so dafür, dass über dem Norden der Insel oft bewölkt ist.