Warum sollte man auf Teneriffa Urlaub machen?

Ich war schon an so vielen reizvollen Orten und es gibt so wunderschöne Reiseziele auf der Ganzen Welt. Warum sollte man ausgerechnet auf Teneriffa den Urlaub verbringen? In diesem Artikel möchte ich Dir die abwechslungsreichste Insel der Kanaren - Teneriffa - näherbringen und Dir Gründe nennen, warum Du bei deinem nächsten Besuch im Reisebüro diese beliebte Insel buchen solltest.

Neben dem angenehmen Klima und den wundervollen Ständen gibt es auch noch andere gute Gründe für einen Besuch auf den Kanarischen Inseln:

Eine Insel, unterschiedliches Wetter

Ich finde den nördlichen Teil der Insel besonders schön. Die Landschaften sind toll und die grüne Vegetation ist sehr erholsam für das Auge. Allerdings hängen hier auch oft dicke Wolken am Himmel oder es kommen auch vereinzelt Tropfen herunter. Fährt man jedoch in Richtung Teide, sieht das Wetter auf einmal ganz anders aus. Hier schein die Sonne, es ist warm ... es ist einfach nur sommerlich. Diese Abwechslung: egal ob beim Wetter, der Vegetation oder den Menschen macht Teneriffa unheimlich facettenreich.

Gastfreundschaft

Alle Inseln der Kanaren sind auf Tourismus ausgerichtet. Immerhin ist das auch der Motor der dortigen Wirtschaft. Auch die Menschen (wie in vielen südlichen Ländern) sind sehr gastfreundlich. Egal wo Du hingehst, die Menschen sind zuvorkommend, freundlich und hilfsbereit.

Auch wenn Deine Spanischkenntnisse eher mager sind, die Tinerfeños (wo werden die Einheimischen genannt) geben sich immer viel Mühe, Dir trotzdem weiterzuhelfen.

Das Personal in den Restaurants und Hotels ist eigentlich immer gut gelaunt und auch bei Essen wird auf Teneriffa für jeden Geschmackt etwas geboten. Es gibt auch zahlreiche "deutsche Restaurants" mit Schnitzel & Co. und natürlich sehr viele mediterran angehauchte Küchen. Ich würde natürlich immer empfehlen, die dortige lokale Küche zu entdecken.

Egal wo Du hingehst, Du wirst dort immer das Gefühl haben "Willkommen" zu sein und das ist doch im Urlaub das Wichtigste.

Strände

Teneriffa gilt nicht unbedingt als die typische Badeinsel. Von der 360 Kilometer langen Küste bestehen rund 25 Kilometer aus vorwiegend dunklem Lavastrand. Daher wurden auch einige "künstliche" Strände angelegt. Ansonsten sind viele Strände eher kurz, aber dafür in ruhigen Buchten gelegen.

Die großen Strände befinden sich eher im Süden, in der Nähe von Touristenzentren. Diese sind auch bewacht und "Flaggen" zeigen an, ob das Baden gerade sicher ist. Trotzdem solltest Du aufpassen, da die Strömung weiter draußen nicht zu unterschätzen ist.

Zahlreiche Freizeitaktivitäten

Teneriffa eignet sich jedoch nicht nur zum Baden und Sonnen. Auch zahlreiche Freizeitaktivitäten sind hier möglich. Sehr beliebt sind Wandertouren und dabei das Hinterland noch genauer kennen zu lernen. Es gibt viele Wanderwege die sehr gut ausgeschildert sind. Die Vielfalt der Angebote reicht weiter von Segeln, Golfspielen, über Reiten Kitesurfen und Klettern. Zudem können von der Insel aus Wal- und Delfinbeobachtungen angeboten. Und wenn Du in der Nacht nicht zur Ruhe kommst, kann ich einen Blick in den Sternenhimmel empfehlen. Dieser ist hier besonder klar und gut zu sehen.

Sehenswürdigkeiten

Die Insel ist reich an Sehenswürdigkeiten. Besuche zum Beispiel die Hauptstadt Santa Cruz (im Süden), die wunderschöne Altstadt von La Orotava oder Puerto de la Cruz im Norden. Kulturell bietet Teneriffa auch einiges, wie die Pyramiden von Güímar  und zahlreiche Museen. Für Familien bietet sich auf jeden Fall ein Besuch des Loro Parque, mit der weltgrößten Sammlung von Papageien, oder dem Siam Wasserpark an.