Auditorium von Teneriffa - Moderne Architektur im Herzen der Hauptstadt

Das Auditorium von Teneriffa befindet sich in der Inselhauptstadt Santa Cruz und wird sowohl als Konzert- wie auch Kongresshalle genutzt. Es befindet sich direkt am Meer, zwischen dem Hafen und dem Maritime Park. Auffallend ist die spektakuläre und futuristische Architektur, die von dem spanischen Architekten Santiago Calatrava entworfen wurde. Aus einem Sockel ragt das markante und spitz zulaufende Dach, das einer Welle ähnelt. Darunter befindet sich eine Muschel, in der sich die beiden Konzertsäle befinden. Das geschwungene Dach bietet reichlich Interpretationsspielraum: Je nach Blickwinkel gleich das Auditorium einem Segel im Wind, einem Fischmaul, einem Riesendampfer oder einer Mondsichel. Die Form des Daches erinnert auch ein wenig an das Opernhaus in Sydney. Die Oberfläche des Bauwerks ist mit einer Hülle aus Millionen von weißen Kacheln überzogen, die die Oberfläche zum Glänzen bringen.

Auditorium von Teneriffa

Das Auditorio de Tenerife wurde im September 2003 vom spanischen Königspaar mit einem feierlichen Konzert eröffnet. Neben musikalischen Veranstaltungen werden hier auch große Kongresse abgehalten. Zudem wird das Gebäude manchmal für Filmaufnahmen genutzt.

In den beiden Veranstaltungssälen können bis zu 2.000 Zuschauer Platz finden. Das Konzerthaus eignet sich aufgrund der hervorragenden Akustik und guten Sichtverhältnissen für viele verschiedene Veranstaltungen. Auch für Konzerte von internationalen Rock-, Jazz und Popstars werden die Konzertsäle regelmäßig genutzt. Seit 2005 gehört auch eine eigene, festinstallierte Orgel, mit einer sehr hohen musikalischen Qualität, zum Auditorium.

Die Errichtung des Auditorium kostete 72 Millionen Eure. Es ist eines der Wahrzeichen von Teneriffa und wurde im Jahr 2008 auch auf einer Briefmarke der spanischen Post verewigt. Seit 2001 trägt das Auditorium zu Ehren des kanarischen Politikers Adán Martín Menis denn offiziellen Namen Auditorio de Tenerife „Aden Martín“.

Santa Cruz als Kulturhauptstadt

In Santa Cruz wird Kultur großgeschrieben. Die Stadt bietet zahlreiche Museen und Galerien. Auch das berühmte Symphonieorchester hat hier sein Zuhause. Im Januar und Februar findet auf der Insel jedes Jahr das Musikfestival „Música de Canarias“ statt. Auch im Auditorium finden in diesem Rahmen immer zahlreiche Musikveranstaltungen durchgeführt. Ein zweites Festival findet jedes Jahr im Herbst statt: Das „Tenerife Opera Festival“. Bei diesem Opernfestival werden jedes Jahr die großen Klassiker auf die Bühne gebracht, z.B. von Richard Strauss oder Stücke von Wolfgang Amadeus Mozart.

Bemalte Steine hinter dem Auditorium

Das Plateau um das Auditorium vor den Wellen zu schützen, befinden sich hinter der Mauer Wellenbrecher. Diese Steine wurden mit den Namen und Konterfeis von berühmten Musikern verziert. Hier findest Du Namen wie Strauß, Beethoven oder auch Michael Jackson, Elvis, Abba und noch viele andere mehr.

Fototipp

Zum Schluss habe ich noch einen kleinen Fototipp für Dich: Die beste Zeit zum Fotografieren des Auditoriums ist der frühe Nachmittag, zwischen 14 und 15 Uhr. Dann steht die Sonne ziemlich senkrecht über dem Auditorium und wirft fast keine Schatten mehr. Auch kannst Du zu diesem Zeitpunkt die Architektur von allen Seiten aus fotografieren, ohne große Probleme mit Gegenlicht zu haben.